< Warnstreik der Tageszeitungsjournalisten in Ostwestfalen geht weiter
11.04.2018 22:57 Alter: 221 days

Vom Streik ins Kino

Der Warnstreik ging weiter


Foto: Jost Wolf

Foto: Jost Wolf

Mehr als 120 Tageszeitungsredakteurinnen und -redakteure haben sich heute am dritten Warnstreiktag in Folge in Ostwestfalen beteiligt. Am Montag waren sie durch Bielefeld zu einer Kundgebung am Jahnplatz gezogen, am Dienstag sind sie zusammen mit 5.000 Beschäftigten des öffentlichen Dienstes bei einer Großkundgebung in Bielefeld für eine angemessene Gehaltserhöhung auf die Straße gegangen. Heute sahen sie sich eine Sondervorstellung des Films „Die Verlegerin“ im Lichtwerk Bielefeld im Ravensberger Park an. Der Film passt zur aktuellen Situation in der Presselandschaft: Er ist ein Lehrstück über die Bedeutung der Pressefreiheit, aber auch über die Integrität von Verlegern, die hinter ihren Mitarbeitern stehen.

Zum Warnstreik aufgerufen waren die Redakteurinnen und Redakteure der Zeitungen Haller Kreisblatt, Herforder Kreisblatt, Lippische LandesZeitung, Mindener Tageblatt, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, Zeitungsverlag f. d. Hochstift Paderborn und Panorama Verlags- und Werbegesellschaft mbH.